Aktuelles: Einladung zum Kolpinggedenken am 4. Dez. 2020 um 19 Uhr in der Hl. Kreuzkirche!
  Kolpinggedenktag 2020

Einladung zum
Gedenken an Adolph Kolping,
am Freitag 4. Dezember 2020,
19 Uhr in der Heilig Kreuzkirche!

Am 4.12.1865 verstarb der Mitbegründer und Gesellenvater
des heutigen Internationalen Kolpingwerkes,
Adolf Kolping.

In langer Tradition begehen die Kolpingsfamilien wie auch die Stromberger Kolpingsfamilie um seinen Todestag herum den Kolpinggedenktag. Doch auch vor so einer langen Tradition macht die Corona-Pandemie keinen Halt. Abweichend von der bisherigen Form, Gedenkfeier und Gottesdienst, sind alle Mitglieder zu einem Gottesdienst, eben an diesem 4. Dezember, freitags um 19.00 Uhr in der Heilig Kreuzkirche eingeladen. Aber auch hierbei müssen die Hygiene-Auflagen eingehalten werden!!

  _______________

 

 
Aufruf des Stromberger Bezirksausschuss:

 

Bitte liebe Stromberger*innen,

nutzen Sie jetzt die einmalige Chance

zu einem kostengünstigen Glasfaserausbau

Ihres Telefon- und Internetanschlusses!

 Weitere Details zum Breitbandausbau mit Glasfaser
wie Möglichkeiten der Auskünfte bei der
Stadt Oelde und der Deutschen Glasfaser in diesem Aufrufschreiben:

 Aufruf des BA zum Glasfaserausbau in Stromberg

 

Aktueller Stand Glasfaserausbau in Stromberg

 

 _______________

 
 
 

 _______________

 
 
© domradio.de

Landesverdienstorden NRWs an

Monsignore Peter Kossen

für sein Engagement für Menschenwürde, Gerechtigkeit

und Menschlichkeit von Ministerpräsident Laschet

verliehen!

 

 _______________
 
 
 
Meine Heimatkirche - St. Lambertus

Ingo Brüggenjürgen, Chefredakteur von Domradio.de,
interviewt Hans-Georg Rammert
in "seiner" Heimatkirche St. Lambertus
in Unterstromberg!
 
 
 

© domradio.de - Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen
 
 
 
 
 _______________
 

 

Sonntag, 05.07.2020 - 3. Wallfahrtssonntag!

Pfarrer Peter Kossen

predigte in der Kreuzkirche:


Predigt-Manuskript von Pfr. Peter Kossen!

"Ich werde euch Ruhe verschaffen!"

 

Youtube-Video der Predigt von Pfr. Peter Kossen!
 
 
 
 
Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie


Der katholische Sozialpfarrer und Menschenrechtler Peter Kossen hat am Samstag, 9. Mai 2020 mit einer angemeldeten "Ein-Mann-Demo" gegen die Arbeitsbedingungen in Fleischfabriken und Schlachthöfen demonstriert. Fast drei Stunden lang stand er mit Schildern wie "Moderne Sklaverei  


 

 

 

 (© Peter Kossen)

_______________